Ein Stichwort, das man im Zusammenhang mit Kleidung und Wäsche immer öfter hört, ist “Naturtextilien“, aber was genau ist unter diesem Begriff zu verstehen?

Naturtextilien

Grundlage sind Naturfasern wie Baumwolle, Leinen, Hanf, Bambus, Wolle und Seide. Es sind nachwachsende Rohstoffe, pflanzliche und tierische Fasern. Bevorzugt werden dabei Produkte aus ökologischer Landwirtschaft, also kontrolliertem ökologischen Anbau und kontrolliert biologischer Tierhaltung. Diese Naturfasern werden nicht weiter behandelt oder chemisch ausgerüstet. Zum Färben werden nur umweltfreundliche Farben verwendet. Kleidungsstücke, Wäsche und andere Produkte aus so gewonnenen Naturfasern werden als Naturtextilien bezeichnet. Beim Färben herkömmlicher Textilien werden oft synthetische, gesundheitsschädigende Farbstoffe eingesetzt, zu deren Bestandteilen Schwermetalle und Nickel zählen. Auf all diese Farben wird bei der Herstellung von Naturtextilien verzichtet.

Schutz der Hautfunktionen

In Deutschland und Europa bedecken wir einen Großteil unserer Haut mit Kleidung und Textilien, ein Leben lang. Wir sollten daher unser wichtigstes Sinnesorgan vor dem Einfluss gesundheitsschädlicher Materialien schützen. Das gilt insbesondere für die Haut von Babys und Kindern. Gerade Naturfasern sind besonders atmungsaktiv und saugfähig. Sie sind ein Schutz gegen Kälte oder auch Wärme, helfen gegen Sonneneinstrahlung und Insekten, transportieren Schweiß und Geruch.

Siegel

Verschiedene Qualitätssiegel garantieren die hochwertige, naturbelassene Qualität der Ware, hier eine kleine Auswahl:

  • NATURTEXTIL – IVN zertifiziert BEST wird vom Internationalen Verband der Naturtextilwirtschaft e.V. vergeben und steht für die umweltverträgliche und sozial verantwortliche Herstellung und Verarbeitung.
  • GOTS – Global Organic Textil Standard wird für eine Textilproduktion vergeben, bei der die gesamte Produktionskette sich an sozialer Verantwortung und Umweltverträglichkeit orientiert.
  • Im Textil-Bereich steht das bekannte Naturland-Siegel für Produkte aus Bio-Baumwolle, die ökologische und soziale Anforderungen erfüllen.

Im Bereich der Naturtextilien gibt es zahlreiche Anbieter, die zertifizierte Produkte in ihrem Sortiment haben. Dazu gehört Kleidung, Bettwäsche, Kindermode, Badtextilien, Dessous, die Auswahl ist groß, hier werden Sie – natürlich – fündig.